[Schlauchbootlippen in 3 Minuten für lau]

Dienstag, 9. August 2011

Da sitze ich, vertieft in meine Arbeit, am Schreibtisch, als es plötzlich in meiner Unterlippe beginnt zu kribbeln. "Mist, Herpes?!", dachte ich zunächst, doch dann ging's los. Aus dem leichten Kribbeln wurde ein Spannen und Brennen, was sich erst nur auf die Unterlippe, kurze Zeit später auch auf die Oberlippe ausbreitete. Innerhalb von wenigen Minuten hätte man mich für die Zwillingsschwester von Chiara Ohoven halten können. Schlauchbootlippen, und das ganz ohne Fett vom Po absaugen und in die Lippen spritzen. Ich hätte es gern auch auf meine neue Frisur geschoben, das war allerdings ein paar Stunden VOR meinem Frisörtermin.


Ich hatte nicht die leiseste Ahnung, was diese (vermutlich) allergische Reaktion auslöste, aber ich musste mich echt beherrschen, nicht in Panik zu verfallen. Da ich ja ein Vollzeitallergiker bin, weiß ich, dass es durchaus auch mal auf die Atemwege gehen kann. 
Nach etwa 1 1/2 Stunden war mein Lippenwunder wieder abgeklungen und ich hatte ich beruhigt, dennoch einen Termin beim Hausarzt wahrgenommen. Dieser beschrieb die Situation als "Suche nach der Stecknadel im berühmten Heuhaufen". Na dann hoffen wir mal, dass mir bei der Suche mein Heuschnupfen nicht in die Quere kommt. (Sorry, der war ganz unterste Schublade!)
Bei meinem nächsten Termin bei meinem Profi-Doc für Asthma und Allergien werde ich wohl mal wieder einen ausführlichen Allergietest machen. Kümmel steht ganz groß im Verdacht: Habe ich in den letzten Tagen nach langer Zeit mal wieder zu mir genommen und ist eine Kreuzallergie zur primären Allergie auf Beifuß, wogegen ich stark allergisch bin. Somit wäre Kümmel zusammen mit Paprika dann die zweite Kreuzallergie in dem Bereich. 

Tja, andere Menschen sammeln Briefmarken, Ü-Eierfiguren, Barbiepuppen oder Tattoos, ich sammel leidenschaftlich (und erfolgreich!) Allergien ;)

Für den Notfall habe ich Tabletten bekommen und zusätzlich die Aufgabe, meine Essgewohnheiten genauestens zu beobachten. Drückt mir die Daumen, dass ich Stecknadel finden werde und mir die Transformation in Frau Ohoven in Zukunft erspart bleibt. Danke!


Kommentare:

  1. Um Himmels Willen. Ich hoffe, du siehst nicht so aus, wenn du die Katze anfasst. :D

    AntwortenLöschen
  2. angeblich soll sie ja allergiker-freundlich sein, weil sie weniger allergene produziert, als andere katzen. mal sehen, ob da was dran ist.

    :D

    notfalls pennst du in stephans wohnung, hahaha ;)

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.