[Summer Roberts meets Gilmore Girls]

Donnerstag, 12. April 2012

"Hart of Dixie" - NYC-Summer Roberts meets Gilmore Girls in Sweet Home Alabama. 

Ich bin ein sehr großer Serienjunky, der leider viel zu viele Serien regelmäßig guckt (dank der DA häng ich bei einigen etwas hinterher).  Heute möchte ich euch mal eine TV-Serie empfehlen, in die ich mich in den letzten Wochen und Monaten ein bisschen (im wahrsten Sinne des Wortes!) "verguckt" habe. 
Sie heißt "Hart of Dixie" und meiner Einschätzung nach, dürfte die Serie in erster Linie die weibliche Fraktion der Serienjunkies ansprechen. Aber auch für die Männer etwas dabei ist: Nämlich die Hauptdarstellerin, Rachel Bilson, die uns allen schon als verwöhnte Zicke Summer Roberts in "The OC" begegnet ist. In "Hart of Dixie" spielt Bilson die junge New Yorkerin, Dr. Zoe Hart. Sie ist eine sehr talentierte Ärztin und will ihrem Vater beruflich folgen und, genau wie er, erfolgreich als Herzchirurgin arbeiten. Doch wie das Leben so spielt, bekommt sie den Job, auf den sie alles gesetzt hatte, nicht und wird zu allem Übel auch noch von ihrem Freund verlassen. Und was macht Frau in so einer Situation? Normalerweise tonnenweise Eiscreme und Chips in sich hineinschaufeln, Dirty Dancing und Sex and the City schauen und zum Frisör gehen, um sich einen komplett neuen Haarschnitt verpassen zu lassen. Aber nicht, wenn man Zoe Hart heißt. Zoe geht einem Angebot nach, was sie bereits seit längerer Zeit immer wieder erhielt: Ein gewisser Dr. Harley Wilkes bietet ihr seit geraumer Zeit einen Platz in seiner Arztpraxis in Blubell, Alabama an. Als sie in dem kleinen, idyllischen Ort ankommt, stellt sie fest, dass Dr. Wilkes kürzlich verstorben ist und sie nun an seine Stelle tritt, um sich die Praxis mit Dr. Brick Breeland (Tim Matheson) zu teilem. Dieser ist nicht besonders begeistert, da er insgeheim gehofft hatte, dass er nun, nach Dr. Wilkes' Tod, als einziger Arzt konkurrenzlos für das gesundheitliche Wohl der Bewohner Bluebells verantwortlich sei.
Stars Hollow? Rosewood? Nein, Bluebell!
[via]
A Propos Bluebell und seine Bewohner. Das ist etwas, was mir besonders an der Serie gefällt: Es erinnert mich sehr an eine meiner Lieblingsserien, "Gilmore Girls", die leider im Mai 2007 ihre letzte Folge ausstrahlte. Bluebell hat diesen gewissen Kleinstadtcharme wie Stars Hollow. Es herrscht ein harmonisches Kleinstadtleben, an einem Ort, wo sich jeder kennt. Ähnlich wie in Stars Hollow, gibt es in Bluebell außergewöhnliche (und oftmals ziemlich bescheuerte) Traditionen und Festlichkeiten, wie zum Beispiel die "annual Bluebell gumbo competition" oder der "annual Valentine's Day Sweetie Pie Dance". Auch die etwas sonderbaren, aber absolut liebenswerten Bewohner findet man in Bluebell und sie ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Episoden.
Auch optisch betrachtet, werden aufmerksame Zuschauer schnell feststellen, dass ihnen Bluebell irgendwie bekannt vorkommt. Den Dorfplatz (oeben, mit Kirche und Gazeebo) dürfte uns nicht nur an Stars Hollow erinnern, sondern auch an Rosewood  aus der Serie "Pretty Little Liars". (Mehr zu den Kulissen erfahrt ihr z.B. hier.)
[via]
Zoe Hart hat es anfangs absolut nicht leicht in der kleinen Stadt. Ihr schlagfertiges und selbstbewusstes Auftreten helfen ihr nicht immer, an Beliebtheit zu gewinnen und die Tatsache, dass sie aus der großen Stadt NYC kommt, kommt nicht bei allen Bewohnern von Bluebell gut an, so dass sie sich wohl oder übel dem Kleinstadtleben nach und nach ein wenig anpassen muss, um akzeptiert und gemocht zu werden. 
Dennoch gelingt es ihr mit ihrem Charme, ein paar Menschen zu begeistern und für sich zu gewinnen: Sie freundet sich schnell mit dem Bürgermeister und ehemaligen NFL-Star Lavon Hayes (Cress Williams) an. Auch ihr neuer Nachbar, Wade Kinsella (Wilson Bethel - Oh hallo, wo hast du vorher bloß gesteckt?!), Womanizer und Bartender im "Rammer Jammer" (quasi das, was in Stars Hollow "Luke's Diner" war), scheint sehr an der Ärztin interessiert zu sein. Und mit dem hübschen Anwalt George Tucker (Scott Porter) versteht sie sich von der ersten Minute, denn Zoe erinnert George an seine eigene Zeit in New York City, die er manchmal sehr vermisst. Nur Georges Verlobter, (und Dr. Breelands Tochter) Lemon Breeland (Jamie King), ist und bleibt Zoe ein Dorn im Auge. Sie sieht in ihr DIE große Konkurrentin schlechthin, in aller Hinsicht.  
Lavon Hayes - Wade Kinsella - Zoe Hart - George Tucker - Lemon Breeland
[via]
Die Serie ist von dem gute-Laune-Gefühl und einem angenehmen Humor geprägt. Hin und wieder dürfen dramatische Ereignisse natürlich nicht fehlen, aber die Dramen zieht sich nicht so sehr durch die Episoden, wie man es von Serien wie "Gossip Girl" und "The OC" vielleicht gewohnt ist. Rachel Bilson ist meiner Meinung nach die perfekte Besetzung für Dr. Zoe Hart. Sie hat genau die Ausstrahlung, die ihre Rolle benötigt. Wer Angst hat, man müsse die ganze Zeit an Summer Roberts denken, den kann ich beruhigen. Ich hatte bisher nicht ein einziges Mal das Gefühl, dass Seth Cohen jeden Moment zur Tür herein kommen würde ;)
Endlich mal wieder eine neue und frische Serie, auf die ich mich die ganze Woche freuen kann ohne sich sorgen zu müssen, dass es von Episode zu Episode konfuser und schlechter wird. Schaut sie euch an, sie ist einfach klasse!
  • Start der Serie: 26. September 2011
  • Sendetermin: 9pm EST im Anschluss an Gossip Girl auf The CW - somit allerdings (noch!?) nicht in Deutschland
  • Interessant für Fans von: Gilmore Girls, The OC, Sweet Home Alabama  
  • HauptrollenRachel Bilson als Dr. Zoe Hart // Cress Williams als Lavon Hayes // Scott Porter als George Tucker // Jamie King als Lemon Breeland // Wilson Bethel als Wade Kinsella // Tim Matheson als Dr. Brick Breeland
Und wem die Infos noch nicht genügen, hier eine kleine Zusammenfassung in einem Clip - Aber: Spoiler Alert!

Kommentare:

  1. Argh, bin immer noch nicht über die erste Folge hinaus! Böse von mir.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ein absoluter Gilmore Girls-Fan! Ein paar Folgen werde ich mir auf jeden Fall ansehen :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Rachel Bilson und wollte Heart Dixie auch gerne gucken, jedoch gucke ich im moment 90210, The Lying Game (kann ich nur empfehlen), Touch und Gossip Girl :/ Ich blicke dann irgendwann nicht mehr durch :D

    Liebste Grüße Storm

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Gilmore Girls auch, deshalb werde ich mir sicher ein paar Folgen Hart of Dixie ansehen. (:

    AntwortenLöschen
  5. total süßer blog :)

    http://tanja-nicole.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. ooh, ich mag Rachel Bilson sehr! Hört sich jedenfalls gut an! :)
    Und deinen Blog find ich super schön!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja
    Danke viel Mal für deinen netten Kommentar und fürs Folgen. Der Platz unter meinen Herzblogs ist selbstverständlich bei deinen tollen Posts <3
    Und was Hart of Dixie betrifft: Klingt nach einer weiteren tollen Serie, die ich unbedingt schauen muss :D

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ich liebe die Serie!!! Hoffentlich gibt es auch ne zweite (und hoffentlich noch ganz viele weitere) Staffeln!!

    AntwortenLöschen
  9. Toller Tipp! wenn du noch mehr solche Serien oder Filme kennst immer her damit :) toller Post.

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe die Serie vor ein paar Monaten zufällig entdeckt und sofort auf englisch angefangen zu gucken. Schon in den ersten Minuten habe ich mich verliebt und freue mich jedes Mal auf eine neue Folge.
    Freut mich,dass sie dir auch gefällt, meine Freunde waren nämlich nicht so begeistert,was mich echt traurig machte. :D Man muss Hart of Dixie einfach mögen!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.