[Und sie träumt von Chicago...]

Freitag, 23. März 2012


"Und sie träumt von Chicago, von Chicago 
Irgendwo wo sie keiner kennt. 
Und sie träumt von Chicago, von Chicago 
dort wo niemand, niemand ihren Namen nennt."

Tut mir leid, dass ich jetzt ein bisschen nostalgisch und (fern)wehleidig werden muss, aber: Ich vermisse mein Chicago! Ich habe dort immer viel Zeit damit verbracht, ganz allein durch die Straßen von Chicago zu laufen, mir die Gebäude und die Sehenswürdigkeiten anzusehen oder im Park und am Strand die Seele baumeln zu lassen. Jeder meiner Urlaube dort war  Erholung pur, auch wenn ich in der drittgrößten Stadt der USA war. Es war, wie Clueso singt, ein Ort, wo mich keiner kennt, wo keiner meinen Namen nennt. Wo ich einfach mal in Ruhe gelassen wurde und tun und lassen konnte, was ich wollte. Einsam habe ich mich trotzdem nie gefühlt, da ich ja abends immer in das Haus meiner Gasteltern zurückkehrte.
Gestern war es genau ein Jahr her, dass ich das letzte Mal in meiner Lieblingsstadt der USA war. Es war ein sehr schwerer Abschied, weil ich bei der Abreise bereits wusste, dass ich dorthin nicht so schnell wieder zurückkehren würde, da meine Gastfamilie das Haus zum Verkauf stellten und planten, zurück an die Ostküste nach Massachusetts zu ziehen (was dann auch im Sommer 2011 geschah). Es war mal wieder nicht nur ein Abschied von einer tollen Stadt, sondern auch ein Abschied von meiner zweiten Familie. Abschiede von meiner Gastfamilie waren nie leicht und immer beiderseits sehr tränenreich (Glaubt mir, Bruce Darnell ist ein Witz dagegen!), da man meistens nicht genau wusste, wann man sich wieder sehen würde. Aber plötzlich da zu stehen und "Goodbye!" sagen zu müssen, und sich die Frage stellen muss, ob man sich überhaupt wieder sehen wird? Skurril, unmenschlich, herzzerreißend. Das wünsche ich niemandem!

PS: Ja, ich weiß, dass es in dem Lied von Clueso um eine Drogensüchtige geht. Für mich hat das Lied aber eine andere Bedeutung. Aber ich denke, das habe ich in diesem Beitrag deutlich gemacht.

Kommentare:

  1. 'Chicago' ist eines meiner allerliebsten Lieblingssongs, und auch für mich hat der Song eine total andere Bedeutung: Sehnsucht. Nicht direkt nach der Stadt Chicago, sondern nach dem weit Entfernten.
    Ich habe mir immer, IMMER gewünscht, ein Jahr im Ausland, am besten in der USA, verbringen zu dürfen, um genau das zu erleben, was du erlebt hast. Ich hoffe für dich, dass du bald wieder die Gelegenheit hast, zurück in deine 'zweite Heimat' zu fliegen und deine Freunde und Bekannte in die Arme schliessen kannst.

    Ich danke dir für deinen wundervollen Kommentar :) Weisst du, was ich am allermeisten an mir hasse? Diese blöde, blöde verzweifelte Suche nach Perfektion. Ich wünschte, ich könnte mir diese Schwäche irgendwie abgewöhnen. Manchmal kommt es mir wirklich so vor, als wären in mir zwei gespaltene Persönlichkeiten. Die Perfektionistin - und das normale Mädchen. Leider hat die Perfektionistin meistens die Oberhand.

    AntwortenLöschen
  2. Habe es jetzt nochmal überarbeitet. Besser? http://d.pr/vAd8

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe das Lied unheimlich. Und ich finde es immer sehr schön, wenn Lieder einen Bezug haben, was sich eben bei dir durch deinen Aufenthalt dort erklärt. Ich würde so gern mal nach Chicago, ich war mal dort, aber das einzige woran ich mich erinnern kann war, dass der Wind so geweht hat, dass es mir meine Mütze weggeweht hat und ich schnell wieder ins Auto geflutscht bin ;-) Das ist wirklich schade, dass sie das Haus verkauft haben, hoffentlich findest du bald noch eine neue Gelegenheit dort wieder hin zu kommen.

    Liebste Grüße
    lost in the beauty of my dreams

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich verstehen... Nach Chicago würde ich auch zu gerne mal :)

    Liebste Grüße
    ViktoriaSarina

    AntwortenLöschen
  5. ich habe meine url gewechselt, um meine posts weiter auf dem dashboard zu sehen, musst du mich wahrscheinlich entfolgen & dann wieder neu verfolgen :$
    tut mir leid für die umstände, hier die neue url: http://lafillecrue.blogspot.com/
    Danke für dein Verständnis ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich wäre auch so gern in Amerika. Eigentlich wäre ich sogar gerade dort, musste aber meinen Flug wegen der Arbeit stornieren. Freunde von mir sind in LA und ich bin schon sehr traurig darüber und es ärgert mich auch sehr, dass ich meinen Flug storniert habe.

    *Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ich wollte dich gerade auf die eigentliche Bedeutung des Liedes aufmerksam machen, aber du weißt es ja selber :), ich finde es nicht schlimm, wenn das Lied für dich eine andere Bedeutung hat, hauptsache du weißt, wie es gemeint ist. Das Foto ist sehr schön und nach Chicago :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.