[Denn sie sind ja 11 Freunde...]

Donnerstag, 1. August 2013

[via]

Man sollte mindestens ein Mal im Jahr Sport machen, finde ich. Dann kann man sein Gewissen beruhigen und sagen "Ich habe mich bewegt, das ist voll gesund. Das mach ich jetzt häufiger!" Meistens hat man dann aber hinterher so großen Muskelkater, dass man sich mindestens eine Woche lang überhaupt nicht mehr bewegen kann und nach dieser einen Woche total vergessen hat, dass man ja jetzt eigentlich regelmäßig Sport machen wollte. Oder man hat das Glück und verletzt sich direkt (der Körper is ja nix mehr gewohnt!), so dass für die nächsten Wochen Sport leider, leider auf der Verbotsliste steht. Kennt man ja alles...

Mein Jahr war heute mal wieder ziemlich genau um. Außerdem musste ich heute morgen feststellen, dass ich meinen Gürtel um ein Loch weiter anlegen musste, damit mein Bauch vorne nicht so rausquillt und sich unter meinem T-Shirt dermaßen wölbt, dass man eine Schwangerschaft bei mir vermuten könnte. Über zwei Wochen Urlaub im Hotel Mama auf Balkonien haben sich leicht bemerkbar gemacht. Das Essen war zwar grandios, dafür wurden aber nicht so viele Aktivitäten geboten, so dass ich die meiste Zeit mit herumliegen verbringen musste.
Aber gut, dass es meine Mitbewohnerin gibt. Sie ist begeisterte Fußballerin, die gerade auf der Suche nach einem Verein in Hamburg ist. So kam es, dass sie von einer Kollegin zum Probetraining eingeladen wurde. Da sie von meinem (eher passiven) Fußballinteresse wusste, schleppte sie mich einfach mit. Sie war nicht die erste Freundin, die versuchte, mich zum Training zu bewegen (Hallo, Marion!), aber sie war die erste, die das perfekte Timing dafür erwischt hatte.
Also stand ich dort in meinem Sportoutfit (Ich muss dringend Shoppen gehen!) auf dem Platz zwischen den Damen und wäre innerlich vor Panik fast umgefallen (kann auch an der Hitze gelegen haben). Meine praktischen Fußballerfahrungen beschränken sich nämlich nur auf den Schulsport und dem Gekicke Bolzplatz. Da mein Abi, und somit auch der Schulsport, schon 8 Jahre (ooooh mein Gott, ich bin alt!) zurückliegt und ich auf dem Bolzplatz nicht mehr erwünscht war, sobald mir Brüste wuchsen (also auch vor ca 8 Jahren), kann man sich ja denken, dass ich bis auf das Gefummel an meiner Frisur, nicht ansatzweise irgendwas von einem Christiano Ronaldo auf dem Platz gezeigt habe. Der muss sicherlich bei Torschussübungen nie die 5 Strafliegestütze pro verschossenen Torschuss machen (Ich war ja ein bisschen stolz, dass ich überhaupt mehr als eine geschafft habe, ohne auf dem Boden zu liegen). Ich hätte vorher mehr Zielwasser trinken sollen - arme Arme!
Spaß gemacht hat es dennoch. Die anderen Damen haben sich große Mühe gegeben, so zu tun, als seien sie nicht von meinem Nichtskönnen genervt. Und im Abschlussspiel habe ich sogar 2 Tore geschossen (es hätten sogar noch mehr gewesen sein können, aber mein Bein war einfach viel zu kurz manchmal :D). Vielleicht kann ich mich ja nächsten Mittwoch wieder aufraffen. Wenn ich mich bis dahin wieder bewegen kann. 

So, jetzt bin ich mal richtig risky drauf und gehe ins Bett, ohne mir die Zähne zu putzen (Zahnarzt Nummer 8 wird sich freuen), denn ich kann meine Arme nicht mehr anheben, ohne in schmerzbedingte Tränen auszubrechen. Gute Nacht!

PS: Kennt ihr sie noch, die Kickers?! :D

Kommentare:

  1. Sehr amüsanter Post! Mir gehts genauso mit dem Sport. Für Fußball hab ich zwar Begeisterung nur das Talent kommt irgendwie nicht daher ;) Hach die Kickers :D ich hab sie geliebt! Noch heute sing ich das Intro vor mich hin und bekomm einen breiten Grinser. Jeden Tag ist ein andres Spiel . . . Lalala haha lassn wir das lieber die Leute schaun schon xD

    Lg Sabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das kommt mir soooo bekannt vor! Nachdem ich jetzt regelmäßig (!!!) zum Sport gehe, kann ich dir sagen: das mit dem Muskelkater wird bedingt besser.
    Und ich dachte mir gestern auch, dass so ein bisschen leichtes Ausdauertraining vielleicht ganz nett wäre - leider wurde daraus auf Grund meiner Schusseligkeit (Ich habe den Schlüssel zu Hause vergessen) eine 20km Radtour,bei der es gefühlte 30km bergauf ging. Das leichte Ausdauertraining - 45 Minuten Crosstrainer - erschien mir dann wie eine wahnsinnig blöde Idee. Meine Beine sind heute nicht mehr so ganz die selben...
    Aber trotzdem ist es ein tolles Gefühl, etwas gemacht zu haben, finde ich. ^^

    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Haha, mal wieder ein richtig, richtig grandioser Post. Diese Situationskomik hast du echt drauf! ...und ich kann deine Erlebnisse sehr gut nachvollziehen !!!! :D
    Bin gespannt, wie sich das entwickelt!

    AntwortenLöschen
  4. Zum schießen dein Geschreibsel wieder (haha, schießen...) !!
    Ich kann deine Sporterlebnisse ebenfalls seeeehr gut nachvollziehen und erfreue mich an Erinnerungen wie Biene in der Nase beim joggen... -.-

    wiedemauchsei: HEY, ZWEI TORE! Sowas schaff ich ja nie!!

    ich hoffe, du erholst dich gut :)
    Muss gleich mal bei dem Zahnarztverschleiß nachlesen was es damit auf sich hat^^

    Einen wunderschönen Sunday dir ♥
    Eöske

    AntwortenLöschen
  5. Fußball gucke ich lieber als ihn zu spielen, aber als Kind habe ich es furchtbar gerne gemacht und mir immer vorgestellt, ich sei ein Junge (die Wilden Kerle und Captain Tsubasa lassen grüßen) :D Du hast mich jetzt übrigens motiviert nach oben zu gehen und meine Bauchübung zu machen, mit der ich vorgestern angefangen habe. Mein Bruder ist gerade im Fitnesswahn und versucht, mich dafür zu begeistern. Nur zu schade, dass er schon ziemlich gut beim Training dabei ist und seine Schwester noch tierischen Muskelkater von allem bekommt :b

    Liebst, ina

    Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  6. Du bist ja niedlich :D Ich muss zugeben, ich kann mich so gut wie nie zum Sport machen aufraffen, also ich brauch unbedingt einen Mannschaftssport, wie Fussball, da ich alleine nie auf die Idee kommen würde zu joggen, Sit-Ups oder Liegestützen zu machen...

    Fussball ist da genau richtig :D Und du hättest dich nicht vom Bolzplatz vertreiben lassen dürfen, wenns dir Spaß macht :O

    Vielleicht fängst du ja an zu spielen, und wir treffen uns irgendwann mal auf dem Platz :P
    lg,
    Vivi

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.