[Zwischen den Jahren]

Samstag, 29. Dezember 2012

Weihnachten ist vorbei, Silvester steht vor der Tür. Zwei Tage arbeiten und dann war schon wieder Wochenende für mich. So könnte es ruhig häufiger sein. Ich hoffe, ihr hattet schöne Feiertage und habt gut gegessen, die Zeit mit euren Liebsten genossen und habt ein paar schöne Geschenke bekommen.
An dieser Stelle möchte ich ein riesiges "Hallöchen" an alle neuen Leser aussprechen, die sich in den letzten Tagen hier eingefunden haben. An Weihnachten ging mein dritter Gastbeitrag bei CopyPasteLove online (Inhaltlich ging es dabei um mein Experiment Froschkönigin). Ich freue mich über die vielen Kommentare - sowohl hier, als auch unter dem Gastbeitrag selbst. So viele nette Worte! Das Gefühl, dass ich das Experiment nicht nur für mich gemacht habe, sondern, dass sich auch viele andere Blogger dafür Interessieren und sich Gedanken darüber machen, das ist klasse. So macht bloggen Spaß.
Manche fanden es so spannend und gleichzeitig schockierend, dass sie es über Facebook und Twitter verbreitet haben. Oder sie haben selbst einen Beitrag darüber verfasst. Ich wurde mehrmals gefragt, ob sie mein Experiment erwähnen dürfen. Na klar! Je mehr über dieses Thema schreiben, desto besser! Falls ihr über das Thema schreibt, hinterlasst mir hier doch bitte kurz den Link zum Beitrag, damit ich ihn auch lesen kann (und so vielleicht auch neue Blogs für mich entdecken kann). Ich füge dann eure Links in diesem Post hinzu, damit auch andere noch was davon haben (siehe unten).
Falls ich in den nächsten Tagen nichts mehr von mir hören lasse, wünsche ich euch allen schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Was habt ihr so geplant für Silvester?


#1 "Ein Leser-Experiment" auf  "Zwei Nachttierchen erzählen" | #2 "Emily van der Hell" erwähnt das Experiment in einem Wochenrückblick | #3 Annabeth von "The Dreamer" distanziert sich in ihrem ersten Blogpost vom gegenseitigen Verfolgen und erfindet dabei die Bezeichnung "die Annie-Fraktion" | #4 Chiara von "Ocean of Colours" fragt sich "Muss das wirklich sein?" | #5 Eva von "Round About Me" weist in einem Wochenrückblick auf den Gastbeitrag hin | #6 Einen Hinweis auf den Gastbeitrag gab es in einem weiteren Wochenrückblick von Claudia auf "Beauty Butterflies" | #7 Mari von "wandelbar" hat ebenfalls keine Lust auf gegenseitiges Verfolgen und weist in ihrem Post darüber auf das Experiment hin. | #8 Andrea von "Stratosphere & me" hat das Experiment im Netz gefunden.

Kommentare:

  1. Es war auch ein toller Beitrag, kein Wunder, dass du dafür so viel Feedback bekommst. Es war einfach mal was neues, nicht so ein herkömmlicher Beautypost (die ich aber natürlich trotzdem mag ;)).

    Schön, dass ich dadurch auch deinen Blog entdeckt habe, mir gefallen deine Beiträge einfach sehr gut :)

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr, aber rutsch nicht zu weit :)

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. http://annabeth-idontgiveadamn.blogspot.de/2012/12/und-so-gehts-los.html#comment-form
    Da hab ich dich erwähnt, nicht viel, aber ein bisschen was.^^

    Zu Silvester wird erst mal mit meiner Familie Raclette gegessen, dann bin ich auf eine Party eingeladen, ich weiß aber noch nicht, ob ich da hingehe. Vielleicht treffe ich mich auch mit meinen Mädels zu einem gemütlichen Filmabend, das müssen wir noch abmachen. (:

    Einen guten Rutsch euch allen!

    Annabeth

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    an Silvester werde ich ..... meinen Geburtsatg feiern, Ski fahren, ... und vieles mehr was sich so im Schnee machen lässt. :D
    Guten Rutsch.

    AntwortenLöschen
  4. Hei, dein Experiment ist sehr interessant. Ich bin auch nicht begeistert solch Kommentare zu bekommen. Entweder ehrliche Leser oder sie sollen es sein lassen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hab letztens was auf einem Blog entdeckt, der wohl noch ganz neu ist. Jedenfalls wollte ich unter einem Post kommentieren und habe gesehen, dass dort jemand einen "Lust auf gegenseitiges Verfolgen?" Kommentar hinterlassen hatte. Überraschend aber erfreulich: Die Blogbesitzerin hat darauf nur geantwortet, dass sie sowas nicht mehr macht, weil sie lieber "echte Leser" möchte :)

    Wünsche dir einen guten Rutsch! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab deinen Blog vor ein paar Tagen entdeckt und leider erst jetzt die Zeit gefunden, wirklich ein bisschen etwas zu lesen und bin bei deinem Experiment hängen geblieben.
    Mir war zwar klar, dass man dadurch mehr Leser kriegt, aber dass das so extrem ist, hätte ich im Ernst nie gedacht. Ich gehöre auch zu denen, die das gleichzeitig spannend und schockierend finden.
    Ich blogge seit 1,5 Jahren und habe "nur" 40 Leser. Von denen mir aber die meisten persönliche Kommentare hinterlassen oder Emails schreiben. Manchmal finde ich es schade, dass es so wenig sind, aber ich habe lieber diese wenigen Leser, die meinen Blog wirklich lesen, weil sie ihn mögen, und bekomme ehrliches Feedback auf den Inhalt bezogen :).
    Liebe Grüße & vielen Dank für dieses Experiment!
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab deinen Blog vor ein paar Tagen entdeckt und leider erst jetzt die Zeit gefunden, wirklich ein bisschen etwas zu lesen und bin bei deinem Experiment hängen geblieben.
    Mir war zwar klar, dass man dadurch mehr Leser kriegt, aber dass das so extrem ist, hätte ich im Ernst nie gedacht. Ich gehöre auch zu denen, die das gleichzeitig spannend und schockierend finden.
    Ich blogge seit 1,5 Jahren und habe "nur" 40 Leser. Von denen mir aber die meisten persönliche Kommentare hinterlassen oder Emails schreiben. Manchmal finde ich es schade, dass es so wenig sind, aber ich habe lieber diese wenigen Leser, die meinen Blog wirklich lesen, weil sie ihn mögen, und bekomme ehrliches Feedback auf den Inhalt bezogen :).
    Liebe Grüße & vielen Dank für dieses Experiment!
    Christina

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin über CPL auf deinen Blog gestoßen, ich finde das Experiment richtig erschreckend.

    Ich sehe ja selbst, wie schwer es ist, echte Leser zu sammeln und ich raste bei jedem Neuen immer total aus (also in einem hyperventilierendem überschwänglichen Freude Modus)

    Mir war immer klar, dass man durch Kommentare, und ich nenns mal Präsenz Leser bekommt, aber da man mit diesen ... ja Fishing-Methoden so schnell so viel ranziehen kann, ist echt erschreckend. :O

    Liebe Grüße und Danke, dass du das Experiment für uns gewagt hast
    Dina
    (die jetzt auch deine Leserin ist)

    AntwortenLöschen
  9. Hey!
    Wahnsinn dein Experiment, dass du dich das traust. Ich hätte dabei ja schon (ob als reale oder fiktive Person) bedenken und würde mir total komisch vorkommen, so "Beifall-heischend" durchs Netz zu ziehen.
    Und ich find es sehr erschreckend, dass es so viele Menschen gibt, die da mit machen. Irgendwie entzieht sich das meinem Verständnis.
    Ja, ich weiß das das bereits 2 Jahre her ist und ich ich hab auch noch gar nichts weiter hier geguckt, sondern müsste einfach mal schnell meinen Senf dazu geben.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.