["Verdammt verliebt" in Dr. Marc Meier - oder: Die Story, warum ich jetzt auch eigentlich sterben kann, weil besser geht's nicht mehr!]

Freitag, 17. Oktober 2014

[Sorry für den astronomisch langen Titel, aber der musste einfach sein :D ]
[Danke, Andi, für diese grandiose Blitzbearbeitung, die selbst jetzt noch bei bei mir hysterische Lachanfälle auslöst!]

Kennt ihr diese besonders tollen Ereignisse und Erlebnisse, nach denen ihr Gedanken habt wie, "Wenn jetzt ein fetter Stein vom Himmel fällt und mich hier auf der Stelle erschlägt, wenn jetzt ein Ufo kommt und mich entführt oder wenn jetzt die ganze Welt untergeht, is' scheißegal! Jetzt kann ich beruhigt sterben"? Natürlich sind diese Gedanken nicht all zu ernst zu nehmen. Aber ihr wisst, was ich meine, oder? Ein solches Erlebnis hatte ich neulich. Aber lasst mich mal am Anfang beginnen:
Als ich ungefähr süße 16 Jahre jung war (lang, lang ist's her!), lag ich mit einer fiebrigen Grippe auf Couch. Den ganzen Vormittag hatte ich geschlafen und am Nachmittag versuchte ich krampfhaft den letzten, noch existierenden Talkshows und ersten, neuen Gerichtssendungen aus dem Weg zu gehen. Zu meiner Erleichterung neigte sich der Tag irgendwann dem Ende zu und ich konnte mich beim ARD-Vorabendprogramm erholen. "Verbotene Liebe", "Marienhof" und dann kam diese neue Serie, die ich bisher noch nicht gesehen hatte: "Verdammt verliebt". "Kann man sich ja mal ansehen", dachte ich mir, "ich hab ja sonst nichts zu tun gerade." Schnell stellte ich fest, worum es ging. Der Klassiker: Ein Mädchen namens "Jule" im späten Teenager-Alter und die durch die Pubertät immer komplizierter werdende Beziehung zu ihrem allerbesten Sandkastenfreund: "Tom Severin". Von der ersten Sekunde an war ich verliebt. Verdammt verliebt, der Name war Programm. Die meisten von euch kennen diese Serie mit Sicherheit nicht mehr. Sie lief nur eine Staffel lang und die Ausstrahlung war vor fast 13 Jahren. Aber "Tom Severin" dürfte vielen Damen unter euch bekannt sein. Ihr kennt ihn vermutlich eher unter dem Namen Dr. Marc Meier aus "Doctor's Diary", bzw. unter seinem echten Namen: Florian David Fitz! (Mal im Ernst, liebe Jule, wenn man einen so unfassbar hübschen besten Freund wie Flrian David Fitz hat, der einem dann auch noch nach einem plötzlichen Kuss seine Gefühle gesteht, dann ist man sich nicht unsicher, was man da kaputt machen könnte und braucht auch keine 26 Folgen, um endlich, ENDLICH mit ihm zusammen zu kommen.)
So, Ladys, wenn ihr euch von eurer Schnappatmung erholt und euch aus eurer Ohnmacht wieder auf den Stuhl gezogen habt, erzähl ich mal weiter.
Jetzt, 13 Jahre später, kenne ich kaum eine Frau, die nicht auf Florian David Fitz steht (Die, die es nicht tun, wissen meist nicht einmal wer er ist. Wie kann man nur...! :D ) und auch ich habe meine Meinung über ihn nicht geändert und hyperventiliere heimlich, wenn ich ihn irgendwo im TV oder Kino sehe. Heimlich klappt ganz gut, ist ja nur auf einer Mattscheibe im sicheren Abstand. "Aber was, wenn er plötzlich neben mir steht?" Den Gedanken hatte ich ehrlich gesagt bisher noch nie. Ich war, ohne Frage, immer davon überzeugt, dass ich ihm niemals so nahe wie in der Linus-Version oben im Bild kommen würde. Wie und wo denn auch? Doch das sollte sich ändern...

Eine Arbeitskollegin hatte mir vor ein paar Wochen erzählt, dass sie nach der Arbeit zu Markus Lanz ins Publikum seiner Talkshow gehen würde und dass sie das schon häufiger gemacht habe. Ich war total neidisch, weil ich schon immer mal gerne bei sowas in Publikum sitzen wollte, um zu sehen, wie eine solche Show tatsächlich abläuft. Sofort stellte ich ihr Fragen, wie man denn an Karten komme, wie viel es koste usw. Daraufhin meinte sie, dass wir ja mal gemeinsam hingehen könnten.
Kurze Zeit später, ich lag mal wieder krank im Bett und hatte mir die Zeit mit meiner "Verdammt verliebt"-DVD-Box vertrieben (kein Witz!), schrieb mich meine Kollegin an, dass sie zwei Karten reserviert hätte für eine Sendung im Oktober, bei der Florian David Fitz zu Gast sei. Ob ich mitkommen möchte, fragte sie mich. Was für eine Frage, NA-TÜR-LICH! Ich quietschte meinen Laptop an (soweit es meine angeschlagene Stimme zuließ) und freute mir ein Loch ins Knie.
Diese Woche war es dann soweit. Wir machten uns auf den Weg zum Studio, holten unsere Karten/Sitzeplätze ab, gaben unsere Garderobe ab und dann hieß es erst Mal warten und Tee Begrüßungssektchen trinken. Prost! Vom Foyer aus hatte man Ausblick nach oben auf einen Gang, in dem man Norbert Blüm, ebenfalls Gast in der Sendung, schon wuselig hin und her laufen sehen konnte. Ob "unser" Florian dort auch gleich erscheinen würde? Nö! Besser. Auf einmal wurde es unruhig und plötzlich huschte ein breit grinsender Mr. Fitz durch die Menschenmenge im Foyer, flitzte in Eile eine Treppe hoch und verschwand im gleichen Raum, aus dem Herr Blüm bereits im 5-Minuten-Takt ein und aus ging. Meine Kollegin und ich guckten uns verdutzt an und mussten beide einfach nur lachen.
Irgendwann wurden wir dann ins Studio gelassen. Nachdem ein "Einheizer" uns ein bisschen was über den Ablauf erzählt hatte, kam Markus Lanz dann ins Studio und begrüßte zuerst uns und dann seine Talk-Gäste. Zum Inhalt der Sendung will ich nicht zu viel schreiben, sie wird ja noch ausgestrahlt (vermutlich am 23.10.). Seht sie euch an (Wir saßen in der 2. Reihe von unten, ganz links. Hinter Norbert Blüm. Bin gespannt, ob man mich entdecken kann). Ich fand sie Sendung (zum Großteil) sehr interessant und sehenswert (und damit meinte ich nicht nur den Teil, in dem Florian David Fitz dran war!).
Am ende der Sendung mussten wir unten an der "Bühne" vorbei zum Ausgang, kamen dort aber nicht weiter, weil Florian David Fitz noch mit einigen der Zuschauer Fotos machte und quatschte. Wir waren also gezwungen, ihn uns anzusehen (Leider, leider! Haha). Es hat mich sehr überrascht, wie er sich dort in der Masse an Frauen (aller Altersklassen!) verhalten hat. 100% bodenständig und natürlich, null Starallüren und keine Spur von Arroganz. Es war, als stünde man neben einem ganz normalen (natürlich überdurchschnittlich hübschen) Typen aus dem erweiterten Freundeskreis, den man gerade zufällig getroffen hat und jetzt quatscht man kurz ne Runde. Er war sehr offen, locker und gut gelaunt, hat sich angeregt mit den Zuschauern unterhalten. Zwischendurch machte er immer wieder Fotos mit Zuschauern und alberte dabei rum. Unser erstes Foto mit ihm wurde nichts, er hatte die Augen zu. Als wir höflich fragten, ob wir noch 'nen Versuch kriegen, meinte er, "Natürlich, selbstverständlich!", er habe ein Talent dafür, auf Fotos ungünstig zu gucken. Vor körperliche Nähe hatte er auch keine Angst, ich wollte mich fürs Foto einfach nur neben ihn stellen und -schwupps- da hatte er mich schon fest im Arm.
Ja, ein sehr sympathischer Typ, und hübsch - naja seht selbst. Meine Kollegin und ich sind jetzt jedenfalls noch auf Wolke 7 - verdammter verliebt als vorher.

(PS: Ein Stein hat mich noch nicht erschlagen, ein Ufo hat meinen Weg bisher nicht gekreuzt und auch wenn es nach Weltuntergang aussieht, draußen, hoffe ich, dass es nur ein fetter Regenschauer ist, denn ich habe gerade Urlaub und noch einiges vor. Im Urlaub - und in meinem restlichen Leben!)

(Markus Lanz hat sich auch noch kurz Zeit für ein Foto genommen, obwohl er eigentlich gleich wieder in die Vorbereitung für die nächste Aufzeichnung an dem Abend musste. Zum Glück gucke ich beim Bild mit Florian David Fitz nicht so beschränkt wie hier :D )

Kommentare:

  1. aach wie toll omg *__* Ich liebe Florian David Fitz ♥♥♥ soo ein toller Mann, hach! Ich bin neidisch! :D

    AntwortenLöschen
  2. Norbert Blüh hab ich erst letzen Samstag auf der Buchmesse gesehen...der saß verdattert an einem Stand, hinter ihm drängten sich die Teeniemassen um Glasperlenspiel...okay, aber. ich kannte deinen Florian nicht. Es hört sich so schön begeistert an, ich bin jetzt selber bisschen verliebt...

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich immer sehr über Feedback und ein paar nette Worte, gerne auch negative (konstruktive!) Kritik. Also raus damit! :)
Was ich allerdings nicht leiden kann, sind (anonyme) Beleidigungen, die werden gar nicht erst veröffentlicht. Ebenfalls unveröffentlicht gelöscht werden Anfragen auf "gegenseitiges Folgen" oder Einladungen zu Blogvorstellungsaktionen und Gewinnspielen, die nur dazu dienen Follower zu sammeln.